Warum Leica?

Warum Leica?

Kommentare

  
  1. Clermonton Jean Gregor sagt:

    Lob und Dank für die Mühe !

    Eine wunderbare Seite, wobei mir die ältere – offen gestanden – noch besser gefällt.
    Was man hier auf jeden Fall abändern sollte: Die Seite muss sich dynamisch in der Breite auseinanderziehen lassen, da die meisten Besucher die Seite wohl via Tablett ( 10-Zoll) ansehen – wie ich via IPAD – und da ist die Schrift mit gefühlt 6 DPI denn doch etwas winzig.

    Man liest dann nicht Wort für Wort – sondern „überfliegt“ – und das ist denn doch wirklich schade.

    Daher meine Bitte: Die Seiten-Einstellung auf variabel ändern.

    Merci.
    Gut Licht !
    Jean Gregor

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Vielen Dank für das Lob! Ich freue mich immer über Rückmeldungen, man hat dann nicht so das Gefühl, in einen „leeren Raum“ hinein zu produzieren.

      Die „alte“ Webseite war lange gut, aber wurde immer mühsamer zu bedienen. Sie ist iWeb-basiert, welches nicht mehr von Apple unterstützt wird. Oft ging mir bereits erstelltes Material beim Schreiben eines Blogs verloren, weil sich das Programm nicht selbst sichert. Ich brauche wohl kaum zu sagen, wie man sich fühlt, wenn man soeben ein bis zwei Stunden Arbeit verloren hat…
      Dazu ist alles auf dem Server zuhause gespeichert, alle Änderungen an der Webseite sind nur von diesem Computer aus möglich.
      Und noch: Es passt sich nicht an mobile Geräte an. Auf vielen Handys ist das Layout ein einziger Salat.
      Kommentare sind nicht möglich, von HTML5 ganz zu schweigen. Es ist mittlerweile total von gestern, fast unbrauchbar.
      Ich werde sie vermutlich bald abschalten müssen. Vielleicht „rette“ ich einige Inhalte auf die neue Seite.

      Auf meine WordPress-Seite hingegen kann ich von überall her zugreifen, sie sichert sich selbst (ich mache zwar auch ein Backup auf meinem Computer, man weiß ja nie) und… sie stellt sich automatisch auf Mobilgeräte ein!
      Die Seite passt sich automatisch an die Browsergrösse an, man kann das auf einem Desktopcomputer sofort feststellen, wenn man mal das Browserfenster kleiner macht. Leider habe ich auf die Textgröße keinen Einfluß! Und das mag ein Nachteil sein, mit dem man leider leben muss. Bei meinem iMac kann ich natürlich mit „cmd +“ die Seite vergrößern (damit auch die Schrift), aber das geht beim iPad glaube ich nicht. Sorry!
      Ich benutze ein professionelles WordPress-Theme von ThemeShift, dass sich an sich sehr gut für einen Fotoblog eignet. Ach so: Ausserdem kann ich jetzt im Gegensatz zur iWeb-Seite Bilder auch wirklich groß einstellen, gerade zum Betrachten sind viel mehr Funktionen vorhanden.

      Also zusammengefasst: Arbeiten mit der neuen Seite ist deutlich angenehmer, das macht mir das Leben leichter. Nun kann man ja über geschmackliche Dinge nicht streiten, meine alte Seite hat mir auch immer gefallen… aber man muss leider mit der Zeit gehen.

      Viele Grüße und ebenso gutes Licht!

      Claus

  2. Thomas Mührke sagt:

    Hallo Claus,
    ich bin über das Leica Forum auf deine Webseite gekommen und wollte Dir erst mal Respekt für deine Webseite und der damit verbundenen Arbeit zollen. Nach einiger Zeit ohne extra Kamera (hatte versucht die iPhone Camera als Haupt-Kamera zu benutzen) und einer langen Leica, Canon Vorgeschichte (mit diversen Kameras) bin ich wieder mit einer Q dabei…. und genieße es.
    Also Danke für deine Blogs und die diversen Anregungen …. ich werde sie weiter verfolgen.
    viele Grüße aus Hamburg
    Thomas

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hallo Thomas,

      vielen Dank für deine anerkennenden Worte, ich werde mich weiterhin bemühen.

      Die Q ist wirklich eine faszinierende Kamera, die einem trotz aller Automatiken viele kreative Freiräume lässt. Es macht einfach Spass, sie auszuführen.
      Dann die DNG’s, die sie liefert. In Verbindung mit Lightroom (btw, kann es sein, dass du mit dieser Firma was zu tun hast?) bekommt man Bilddateien, die sich mit jeder fetten professionellen Spiegelreflexkamera messen können (und wer braucht schon 50 Megapixel?).
      Für mich war übrigens interessant, dass die Jungs bei Dpreview die Q über die Sony RX1R II gestellt haben, dabei dachte ich, Sony hätte den eingebauten Gold-Award 😉

      Viel Freude mit der „Neuen“, viele Grüße aus Ostwestfalen,

      Claus

      • Thomas Mührke sagt:

        Hallo Claus,
        ja das stimmt ich bin in der Software Entwicklung tätig. Allerdings sind wir mittlerweile eine relativ große Firma mit ca. 14.000 Mitarbeitern, wo von ca. 5 bis 6.000 in der Entwicklung arbeiten (verteilt auf allen Kontinenten). In Hamburg zBs. entwicklen wir unter anderem die LR Mobile Version.
        Wir haben ziemlich viele Leica Fan’s bei uns 😉 – das ist allerdings ein ziemlich privates Statement … und natürlich viele andere auch.
        Die anderen Links die du in deinem Blog erwähnt hast habe ich schon zum Teil gelesen und freue mich schon darauf mehr mit der Q zu entdecken.
        Viele Grüße aus Hamburg
        Thomas

  3. Stefan Hundt sagt:

    Frohe Weihnachten Herr Dr. Sassenberg,

    herzlichen Dank für Ihre Webseite. Ein alter „Nikonexperte“ möchte zu Leica wecheln.

    Ihre Ausführungen zur Leica M und auch zur Leica Q sind sehr hilfreich.
    Ich möchte die M kaufen und werde voraussichtlich bis zur Photokind warten. Als „Vorgeschmack“ werde ich in den nächsten Wochen das Summilux 35mm 1:1,4 kaufen. Wenn Sie mir noch einen Tip geben könnten, wäre ich dankbar. Vielleicht wissen Sie ja mehr, was Leica plant.

    Beste Grüße

    Stefan Hundt
    Lennestadt

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hallo Herr Hundt,

      ich bin mir immer nicht sicher, ob ich ein schlechtes Gewissen haben sollte, das sich manche hier den letzten Anstoß zum Systemwechsel abholen… doch zumindest hoffe ich, dass man sich auch über die Beschränkungen hier informieren kann.

      Mit dem 35er Summilux nehmen Sie genau den richtigen Einstieg, es ist eigentlich ein perfektes Universalobjektiv.

      Allerdings ist die Photokina noch ein wenig entfernt (im Sept. nächsten Jahres) und die Gerüchteküche liefert nur Vermutungen.
      Es liegt nahe, dass die nächste „M“ einen „aufgepeppten“ Sensor hat, vermutlich wieder etwas besser als der der Q oder SL. Vielleicht schafft man es ausserdem, die Kamera zu „verschlanken“.

      Ansonsten würde es eigentlich Leicas Philosophie widersprechen, wenn mehr Features kommen, als die jetzige M schon hat (was offensichtlich einigen Puristen schon zu viel ist, daher die M 262).

      Ich halte es aber nicht für unmöglich, dass die neue M mit bestimmten Objektiven zusammen (man denke an die neuen der SL) als Autofokuskamera funktionieren könnte, unabhängig vom Messsucher, der bei einer M definitionsgemäss nicht fehlen darf (sonst wäre es keine „M“, wie „Messsucher“ mehr). Der Messsucher selbst könnte unter Umständen in teilweise elektronischer Reinkarnation erscheinen, da das rein optisch-mechanische Teil viel Platz weg nimmt und sehr teuer ist. Doch wird man bei Leica darauf achten, dass alle bisher kompatiblen manuellen Objektive auch weiterhin funktionieren wie immer.

      Das sind alles nur meine Vermutungen, ohne dass ich irgendeinen tieferen Einblick in die Pläne von Leica habe.

      Wenn Sie wirklich noch bis zur Photokina warten, wird sich bis dahin einiges fassbarer herauskristallisieren. Ich bin auch gespannt, aber bis dahin bin ich klaglos mit meiner M und der neuesten Ergänzung, der Q, zufrieden.

      Auch Ihnen wünsche ich gesegnete Weihnachten,

      Claus Sassenberg

  4. Klaus Henneberger sagt:

    Hallo Claus,
    herzlichen Glückwunsch zu Deiner neuen WebSeite, die ich soeben entdeckt habe. Mir gefällt es sehr gut und ich freue mich über Deine wieder zahlreicher zu werdenden Blogs. Dein Blog zur „Q“ hat mir besonders gut gefallen, ich habe bei der „Q“ sofort an Dich und Deine Vorliebe für die 28mm Brennweite gedacht. Bin mal gespannt ob es beim „Nein“ bleibt…
    Herzliche Grüße aus dem „kuscheligen“ Schweinfurt von Klaus Henneberger

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Spiegelreflex oder Messsucher?

Spiegelreflex oder Messsucher?

Wenn am diesen Vergleich liest, fragt man sich, warum bei all den Vorteilen die Messsucherkameras nur eine Randerscheinung sind. Die Antwort ist einfach: Sie sind → Weiterlesen

© 2017 - Messsucherwelt

Powered by WordPress - Built by ThemeShift