Leica Monochrom – die Welt in Graustufen

Leica Monochrom – die Welt in Graustufen

Kommentare

  
  1. AvatarDierk sagt:

    Hallo Kai,
    vielen Dank!
    Nach der dritten Annullierung hoffe ich, dass ich in einer Woche endlich auf dem Weg in den Norden bin – und dann auch endlich wieder mit den Analogen fotografieren kann. Eine 4×5″ Zero sollte auch auf dem Weg zu mir sein und sich dann mit der Linhoff Technika um die Aufmerksamkeit streiten 🙂

    Deine Brennweite ist ja eher 28mm, aber SWW war schon immer meine Leidenschaft. Gestern habe ich auch sehr viel mit 10mm und 850nm Infrarot aufgenommen.

    Vor einiger Zeit hatte ich eine Testserie zu IR gemacht mit der Monochrom und zum Vergleich mit der auf IR umgebauten Sony und einer normalen Sony. IR mit externem Filter geht mit einem normalen Farbsensor aber es werden die Zeiten natürlich lang und man braucht ein Stativ.
    Wenn du für das DSLR Forum einen User hast kannst du die Bilder hier sehen:
    https://www.dslr-forum.de/showpost.php?p=15813044&postcount=898
    Ich plane aber auch einen Beitrag zu IR, mal sehen, wo der landen kann 🙂
    Viele Grüße
    dierk

  2. AvatarKai sagt:

    Moin, Dierk.
    Schön, dass Du wieder gesund zurück bist.
    Und schön, einmal mehr zu spüren, dass hinter den Bildern ein Mensch steht. Ich kann Dir nicht genau sagen woran ich das fest mache. Aber es fühlt sich gut an.

    Ich mag die Bilder sehr. Nur mit denen des Ultraweitwinkel, die wirken mir irgendwie fremd. Die Infrarotaufnahmen wirken angenehm weich. Aber ansonsten habe ich auch in Deiner Bibliothek viele persönlich bekannte Motive entdeckt.
    Lieber Gruß
    Kai
    Was mich interessieren würde:
    Kann man eigentlich bei einer normalen Digitalkamera z.B. der M 240 oder M10 bei monochromen Aufnahmen mit einem Filter was werden?
    Kann man irgendwie verhindern, dass die sicherlich extrem hellen Punkt wie Mond oder Laternen noch einen Hauch Kontur haben?

    Auch, wenn ich alles andere als ein Sammler bin, so eine kleine Monochrome könnte mir schon gefallen.

    • AvatarDierk sagt:

      Moin Kai,
      vielen Dank!
      leider habe ich deinen Kommentar jetzt erst gesehen 🙁
      Zu deiner Frage:
      bei einem Farbsensor machen normale S/W Filter wie gelb oder rot sicher wenig Sinn. Die Auswirkungen auf das Bild kann man in der Bearbeitung viel besser erreichen, unter Anderem z.B. durch die Filtersimmulation in Nik Silver Efex oder LR.
      Bei Infrarot müsste es anders sein. Ich habe z.B. sogar bei meinem Handy mit davor gehaltenem IR Filter ein “brauchbares” Bild erhalten. Es ist natürlich vollkommen rot und sieht genau so aus wie mit einer auf IR umgebauten Kamera, aber in S/W umgewandelt sieht es genau wie ein IR Bild aus. Beim Handy aus der Hand geht die ISO natürlich viel zu hoch und die Verschlußzeit zu weit runter, aber technisch geht es. Ich habe schon vor 15 Jahren mit der Nikon D70, die einen sehr schwaren IR Sperrfilter hatte) IR Aufnahmen gemacht, natürlich mit Stativ.
      Die Frage nach dem Mond und Laterne verstehe ich nicht ganz?
      Viele Grüße
      Dierk

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2020 - Messsucherwelt

Powered by WordPress - Built by ThemeShift

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen