Infrarot – Fotografieren mit unsichtbarem Licht

Infrarot – Fotografieren mit unsichtbarem Licht

Kommentare

  
  1. AvatarDierk sagt:

    Hallo Claus,
    den Artikel habe ich erst jetzt gesehen, es freut mich, wenn ich dich infiziert habe 🙂
    Der Brunnen und der Teich im Kurpark sind meine Favoriten!

    Bei deinen Beispielen hast du dich mehr auf den Effekt bei die Pflanzen konzentriert. Die Bezeichnung Wood-Effekt legt das ja fast nahe, obwohl der Effekt nach Mr. Wood genannt wird, der ihn 1910 entdeckte. Hier ist dazu noch einiges mehr zu finden:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Infrarotfotografie

    Mich reizt eher der Himmel, den ich schon mit Rotfilter immer stark betonen wollte. Mit IR kann das fast surreal werden, wie du ja auch schreibst.

    Analog habe ich fast nur den Rollei Superpan 200 benutzt, aber auch einige Rollei INFRARED. Der INFRARED ist mit ISO 400 angegeben, soll aber der gleiche Film sein. Von dem Ilford SFX habe ich gerade die letzte Rolle belichtet. Dafür hatte ich eine ganz besondere Kamera genommen, die BROOKS PLAUBEL VERIWIDE 100 mit Super-Angulon 8/47mm mit dem Format 6×10 und 100° Bildwinkel diagonal. Ein sehr seltenes Stück, es wurden nur 2000 Stück davon gebaut. Hier ist eine Testserie ohne Filter, mit Orange und mit IR Filter (klick nach rechts für die weiteren Bilder)
    https://www.flickr.com/photos/dierktopp/43889969571/in/album-72157698277357401/

    Der SFX ist mit ca. 10€ erheblich teurer als der Rollei mit ca. 6€ für den Rollfilm 120, bei KB ist der Unterschied nicht so groß.
    Den Rollei INFRARED benutze ich jetzt auch für 4×5″ und will ihn auch sogar für 4×5″ Pinhole verwenden, aber bei f/200 gehen die Belichtungszeiten schnell in weit über 10 Minuten, wenn man den Schwarzschild mit berechnet. Was man tun sollte! Meine letzten Bilder waren mit 1:30 Min. gerechnet und mit 5 Min. belichtet – und die Schatten sind fast nicht vorhanden, weitgehend transparent im Negativ.

    hier ist ein Beispiel mit 6×17 Pinhole, IR72 Filter und SUperpan 200, Belichtungszeit 10 Min.
    https://www.flickr.com/photos/dierktopp/42582688380/in/album-72157704966839322/
    und ein Beispiel mit der 4×5″ Zero45 75B (mit 75mm Lochabstand/Brennweite), Rollei INFRARED mit 10 Min. Belichtung
    https://www.flickr.com/photos/dierktopp/50252939252/

    Vor ein paar Wochen hatte ich einen Beitrag zu IR bei kwerfeldein:
    https://kwerfeldein.de/2020/08/04/dierk-topp-infrarotfotografie/
    leider sind nur sehr wenige der Beispielbilder geladen worden.

    Die Belichtung messe ich immer normal mit dem alten Lunasix 3 und rechne dann um mit der App https://www.photopills.com/ – kann ich nur für alles empfehlen, was Fotografie ist, Belichtung, Schärfentiefe, Sonnenstand…. !!

    Viel Spass mit der M10M!!
    Viele Grüße
    Dierk

  2. Interessanter Beitrag. Winzige Antwort auf eine im Text gestellte Frage: Mit der M8 lassen sich ganz wunderbare Infrarotfotos machen, auch ohne Stativ, aus der Hand. Ich stelle immer mal wieder welche bei Instagram rein. Am einfachsten geht es mit den Zeiss-ZM-Objektive. Sie haben alle eine rote Markierung für die Unendlich-Einstellung.

  3. AvatarKai sagt:

    Moin Claus,
    ich hätte Dir auch zum SFX geraten. Zwar ein wenig körnig, aber sehr gut zu handhaben.
    Ich habe den Film mit meiner R8 belichtet, auch das klappte von der Belichtungsmessung perfekt. Da hatte ich nich keine Messsucherkamera:-) Ich hatte damals alte Bauernhöfe und Bootsstege damit fotografiert, also altes schmutzig verputztes Gemäuer umrahmt von Grünzeug. Bloß keine roten Ziegel:-)

    Übrigens war der Wood Effekt maßgeblich für die militärische Fotografie: Wenn alles grün aussah, konnte man nur die besondere Wirkung von Blattgrün auf einmal Tarnnetze und getarnte Fahrzeuge von echten Pflanzen unterscheiden.

    Und was sagen uns die Bilder noch? Das Weserbergland ist einfach ziemlich schön:-)
    Liebe Grüße
    Kai

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2020 - Messsucherwelt

Powered by WordPress - Built by ThemeShift

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen