Leica M10 + Q: Soli Deo Gloria…

Leica M10 + Q: Soli Deo Gloria…

Kommentare

  
  1. hans traut sagt:

    hallo
    seit einer woche nun besitze ich die cl. sie stand in der leica vitrine meines fotogeschäfts.
    kurz dort ausprobiert-begeistert und gekauft. auf den bildern im internet sieht die cl mit dem oben „aufgeklebten“ sucher etwas japanisch aus, eben keine m! aber in natura schaut das viel solider aus. sie ist recht schwer und alles hervorragend verarbeitet. der sucher ist sehr sehr gut. der sensor lässt keine wünsche offen. der t m adapter von leica ist ein feinmechanisches wunderwerk. die manuelle scharfstellung mit der sehr guten fokushilfe arbeitet äußerst genau. die dynamik hat einen großen umfang und was viel wichtiger ist – sie ist samt den farben schön definiert. klappdisplay mag ich überhaupt nich. generell ist zu sagen apsc hat vollformatniveau erreicht – siehe fuji oder sony. aber für mich macht die cl die besten farben! mit dem 0,95 50 hat man ein 75 0,95 – hey wasń wahnsinn. ein kompaktes 2,5 90 wird zu einem fantastischen 135 ger. alles relativ kompakt. was ich noch nie in der hand hate sind die t objektive wie das 35 1,4. diese autofokusobjektive sind dann schon wieder klobiger – aber bei gelegenheit werde ich das ausprobieren.
    ach wie herrlich ist die leica welt. weiter so.
    schöne weihnachten an alle
    hans

  2. Kai sagt:

    ich habe selbst bei der Fuji XT mehrfach das Klappdisplay ausprobiert. Und einmal mehr festgestellt, dass ich gar kein Display brauche. Da kann ich auch genauso gut die Kamera hoch halten und den Ausschnitt schätzen. oder eben auch in Bodennähe. Bei der neuen Leica habe ich sofort an alle gedacht, die sich von der Brennweiter her bei der Leica Q eingeengt fühlen. Zum ersten Mal sehe ich in der Leica T (TL) einen Sinn. Denn ein guter Sucher ist einfach durch nichts zu ersetzen.
    Für mich durchaus eine digitale preiswerte Alternative zur Leica M 10 oder vielleicht auch all diejenigen, die an der Leica M den Autofocus vermissen.

  3. Bodo Heyl sagt:

    Hallo Dr. Sassenberg,
    na endlich dachte ich, als ich die ersten Bilder der CL sah. So stelle ich mir eigentlich
    heute eine kleine Leica vor. Ja, ich kann mich noch sehr gut an die Minolta-Leica CL erinnern.
    Aber, ein Blick auf die Rückseite der CL: Kein Klappsucher! Für mich der Grund, die CL nicht zu kaufen.
    Anscheinend stört sich kein Mensch daran, ich lese nirgends Kritik an diesem fest eingebauten Display…Bin ich es allein, der gern die Kamera mit einem Klapp-display in die Höhe hält, um dann Aufnahmen über die Köpfe hinweg zu machen? Oder bin ich es allein, der gern mal Aufnahmen in Bodennähe macht und dann von oben bequem auf das Display schauen kann?
    Haben Sie noch nie ein klappbares Display vermisst?
    Auch nicht bei den anderen digitalen Leicas?

    Vielen Dank für Ihren Blog, ich lese ihn immer mit Gewinn!

    Viele Grüsse nach Vlotho,
    Bodo H.

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hmmm, also ein Klappdisplay direkt vermisst kann ich nicht sagen, es kommt auf den Winkel an, bei dem sich ein Display noch gut anschauen lässt. Bei der Q oder M10 mache ich oft Aufnahmen “über Kopf” und kann es gut sehen.

      Aber die Sinnhaftigkeit der Einrichtung leuchtet voll ein, bei der Fuji X-70 finde ich es sehr praktisch. Für mich wäre das jetzt aber kein “no-go” für die CL. Da zählt für mich eher das Bedienungskonzept, die Bildqualität, die verfügbaren Objektive. Aber es steht natürlich jedem frei, Schwerpunkte zu setzten, die einem wichtig sind. Jürgen legt auch Wert auf so etwas (er schielt deshalb auf eine X-T2).

      Also, die Eingangsfrage: Klappdisplay bei meinen Leicas vermisst? Antwort: Ich persönlich nicht.

      Viele Grüße, schöne Adventszeit,

      Claus

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2018 - Messsucherwelt

Powered by WordPress - Built by ThemeShift

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen