Alpilles, Avignon, Arles mit Leica M10 und M4

Alpilles, Avignon, Arles mit Leica M10 und M4

Kommentare

  
  1. AvatarDirk Säger sagt:

    Lieber Claus,
    danke für die schöne Lektüre, die ich mir in meiner Mittagspause gegönnt habe. Die Beschreibungen von überfüllten Parkplätzen und zur Tageszeit unerträglichen “Attraktionen” sind wunderbar. Glücklicherweise wurden aber die goldene und die blaue Stunde erfunden.
    Ich wünsche Dir einen fotografisch schönen Sommer.
    Viele Grüße, Dirk

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Lieber Dirk,

      zu dumm, dass die goldene + blaue Stunde immer kürzer werden, je weiter man nach Süden vordringt. Ich plädiere dafür, die Erdachse aus fototechnischen Gründen noch ein paar Grad zu neigen, was meinst du?
      Dir auch einen schönen Sommer (und gutes Licht), liebe Grüße,

      Claus

      • AvatarDirk Säger sagt:

        Lieber Claus,

        das war auch ein Grund, im Juni eine Woche nach Dänemark zu fahren. Da ist die Achse zwar auch gleich geneigt, aber zu diesen Stunden muß man bei gutem Licht weniger hektisch agieren. Das paßt uns immer besser in den Kram.
        Grundsätzlich ist deine Idee aber zu begrüßen.

        LG Dirk

  2. AvatarMaurizio sagt:

    Lieber Claus
    Ein klasse Blogeintrag den ich mit Genuss gelesen habe sowie schöne Fotos dazu. Ich musste ein wenig schmunzeln betreffend dem Verkauf deiner kurz erworbenen Q2 und D-Lux 7, aber kann dich sehr gut verstehen. Der Spruch von Dir aus einer Deinem Blog Kommentare vom 01.03.19 mit war, “ Dass die wahre Befreiung in der Limitation liegt, ist eine Grundwahrheit, auf die viele erst nach einem langen Reifungsprozess kommen”.Manchmal ist das Reduzieren auf weniger ganz klar befreiender. Ich habe seit der Anschaffung der M10 die Q viel weniger im Einsatz. Klar, manchmal fehlt mir natürlich das 28mm was ich als Brennweite lieben gelernt habe und der Bildstabilisator, aber im Moment habe ich das Gefühl, mich mit der M10 und dem Summilux 50mm f1.4 und Elmarit 21mm f2.8 für die Bereiche (Streetphotography, Architektur u. Landschaften) zurechtkommen. Die M6 sowie die Yashica FX-D Quarz meines verstorbenen Vaters ergänzen die obige Ausrüstung und machen auch immer viel Spass. Mein Selbstversuch dieses Jahr im Tessin die M10 und die Q mitgenommen zu haben, weil ich mich nicht entscheiden konnte, artete eher in Stress und unentspannter Hektik aus. Vom höheren Gewicht mal abgesehen. Es wird vielleicht Momente geben, wo ich wieder zur Q greifen werde, vorallem bei weiten Reisen mit der Familie und wenn ich mal schnell den AF oder die 28mm Brennweite brauche. Ich denke bei mir ist es im Moment gerade die Herausforderung mal nur mit einem Summilux 50mm alles fotografieren zu müssen und halt die richtige Bildgestaltung zu suchen. Die Fotografie ist einfach ein konstanter Prozess der Veränderung wie in unserem Leben und manchmal muss man einfach den Mut haben seinen eigenen Weg zu gehen. Wir haben das Glück nicht von der Fotografie leben zu müssen und können einfach unserem Hobby und der Leidenschaft nachgehen. Deshalb ein grosses Lob von meiner Seite für deinen Mut, auf dein Bauchgefühl gehört zu haben.

    Lieben Gruss und schönes Wochenende.
    Maurizio

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Lieber Maurizio,

      das ist eben das Gute, dass wir keinen, ich nenne es mal “Equipment-Zwängen” unterliegen, sondern als Nicht-Profis die Ausrüstung wählen können, mit der uns das Fotografieren am meisten Spass macht. Und wenn mal wirklich die Linse (oder Kamera), die wir brauchen, nicht dabei ist, mit dem Finger schnipsen können und sagen: “Na und?”

      Liebe Grüße, auch schönes Wochenende,

      Claus

  3. AvatarHenning sagt:

    Hallo Claus,
    seit nunmehr 2 Jahren lese ich Dein Blog und staune über die Bilder, Dein Objektivfuhrpark und Deine Ausrüstung. Ich kann es manchmal garnicht abwarten bis wieder ein Bericht erscheint. Anhand der Fotos verstehe ich immer mehr, wieso Du Dich für die Objektive entschieden hast, die Du gekauft hast. Sie waren vor 2 Jahren ein guter Ratgeber bei dem Einstieg in die Welt des Messsuchers.
    Ich plane ebenfalls den Einstieg in die Mittelformat Welt. Hattest Du Deine Hassi schon mal beim CLA und hast eine Adresse? Viele Grüße vom
    Henning

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hallo Henning,

      ich komme auf jeden Fall mit viel weniger Objektiven aus, als ich besitze. Aber für spezielle Zielsetzungen ist es natürlich schön, die Auswahl zu haben.

      Leider kann ich dir in Bezug auf CLA für Hasselblad keinen heissen Tipp geben, weil meine (samt Distagon- u. Planar-Objektiv) tadellos funktioniert. Sollte sich aber bei Bedarf finden lassen.

      Viele Grüße, schönes Wochenende,

      Claus

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2019 - Messsucherwelt

Powered by WordPress - Built by ThemeShift

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen