Mountainbiken mit der Leica Q

Mountainbiken mit der Leica Q

Kommentare

  
  1. AvatarChristoph sagt:

    Hi,

    super Bericht auch wenn dieser schon älter ist.
    Bin seit 1er Woche stolzer Besitzer einer Leica Q & würde gerne wissen wie du deine Kamera(s) beim Mountainbiken bzw. Wandern/Bergsteigen transportierst.

    Vielen Dank & LG Christoph

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hallo Christoph,

      wenn gerade keine besonderen Motive zu erwarten sind, kommt die Q oben in den Rucksack (der ja meist beim mountainbiken dabei ist), zur Not ist sie schnell hervorgeholt. Wenn es die Gegebenheiten zulassen, trage ich sie auch beim fahren einfach quer über der Brust. Der Trageriemen (ich nehme den Leica-Standard Gurt) darf nicht zu lang eingestellt sein, so dass die Kamera etwa unterhalb des Rippenbogens anliegt und nicht schwingen kann oder gar an den Lenker klappert. Aber so ist sie natürlich in Sekundenschnelle einsatzbereit bzw. auch während der Fahrt mit einer Hand zu bedienen.
      Befestigungen am Rahmen oder Lenkrad (auch mit Tasche) haben den Nachteil, dass sich jeder Stoß überträgt. Wenn man hingegen die Kamera “am Mann” hat, dämpft das erheblich.
      Wenn ich ohne Rucksack fahre (auch beim Rennrad) habe ich die Kamera (ggf. auch die M10) einfach in einer umfunktionierten Bauchtasche von Pacsafe (sehr robuste Dinger) quer über den Rücken. Auch da ist die Kamera schnell hervorgeholt.
      Beim Bergsteigen mache ich es genauso.

      Viele Grüße und viel Freude mit der Q,

      Claus

  2. AvatarJolomy sagt:

    Eine gelungenen Dokumentation einer alpinen Fahrradtour! Das gilt auch für die Impressionen des Vorjahres und belegt, das für Präsentationen im Postkartenformat die gewählte Ausrüstung ohne Relevanz ist. Laserbelichter – wie etwa der Fuji Frontier 7500 – bieten eine Auflösung von 300 dpi, folglich sind für eine Postkarte von 10×15 cm nur 1.200×1.800 Pixel erforderlich. Das sind knapp 2,2 MP für eine optimale Druckvorlage in sRGB Farben oder mit dem passenden ICC Profil des Belichters für einen maximalen Farbumfang. Im Ergebnis macht es daher keinen Unterschied, ob die Vorlage von einer APS-C oder KB DigiCam stammt, wenn die Fotos mit der gleichen Software (LR) bearbeitet wurden.
    Die beiden Bilder von der Oberhausalm differieren übrigens um zwei Lichtwerte … (13,32 versus 11,34) … und fallen am Retina Display für meinen Geschmack etwas zu hell und zu kontrastarm aus, aber das ist natürlich abhängig von den persönlichen Sehgewohnheiten des Lesers …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2020 - Messsucherwelt

Powered by WordPress - Built by ThemeShift

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen