Die M10 beim Feuerwerk

Die M10 beim Feuerwerk

Kommentare

  
  1. Sehr schön lieber Claus Sassenberg,
    und eine liebevoll gemachte Seite!

  2. Paul sagt:

    Könnten Sie die Artikel alle so veröffentlichen, dass man die Reader-Ansicht von Safari oder firefox nutzen kann?
    Beim Artikel „Die M9 – immer noch cool!“ ist das möglich, bei diesem Artikel hier nicht.
    Vielen Dank, ich lese hier gern.
    Paul

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hallo Paul,

      das mit der Reader-Ansicht war mir noch gar nicht aufgefallen. Nach intensiver Web-Suche gab ich auf. Die Kriterien, wonach Safari oder Firefox eine Seite für die „Reader-Ansicht“ qualifizieren, sind – zumindest für mich – undurchschaubar. Offenbar sind es bestimmte Dinge im Layout, die die Ansicht verhindern. Z.B. Slider oder Galerien, die mit speziellen HTML-Shortcodes erstellt wurden.

      Habe aber ein nützliches WordPress -Plugin gefunden, das ich für eine Zeit teste und es vielleicht dauerhaft übernehme. Es erzeugt einen Button „Reading Mode“ am Anfang jedes Artikels, der dieselbe Funktion erfüllt wie im Browser.

      Ich hoffe, dass kommt deinem Wunsch nach! Viele Grüße,

      Claus

  3. Kai sagt:

    Lieber Claus, in der Tat freue ich mich auf die Bilder mit dem Portra:-).
    Fahrgeschäfte sind echt eine Herausforderung, vielleicht widme ich mich diesem bunten Treiben eimal in schwarz-weiß. Bei Feuerwerken habe ich mittlerweile kapituliert, ich bekomme einfach keine Aufnahmen hin, die mir genügen. Zumal ich Feuerwerk in unserem Tourismusland mittlerweile inflationär finde: erst die stinkenden Traumschiffe, dann noch zum Abschied das stinkende Feuerwerk:-)
    Was ich aber auch an Deinem Artikel sehr mag, dass Du in Minden warst: ich werde meine Zeit in Minden nie vergessen. Ich liebe diese kleine Stadt und werde sie wahrscheinlich noch in diesem Sommer für einen kleinen Artikel wieder besuchen. Natürlich auch mit meinem Lieblingsdenkmal Porta Westfalica.
    Habe ganz viele Hummeln im Hintern mit Deiner analogen Andeutung. Und merke immer wieder, dass ich gerade viel zu viel digital unterwegs bin. Aber der Sommer wird analog.

    Mein Favorit in Deinem Beitrag: Die Bratwurstbude. Wäre in SW bestimmt auch grandios,

    Liebe Grüße in die Kurstadt .

    Kai

    • Jolomy sagt:

      Shoot at the lowest ISO for the best results. Turn off ISO AUTO because it will try to set a high ISO in the dark. Try an aperture of f/5.6 at ISO 50 and ISO 100, and f/8 at ISO 200 for starters. Open the shutter before the first burst. Hold it open several seconds, until one burst completes, or hold it open longer for several bursts. The brightness of the burst depends only on ISO and the aperture (f/stop). They don’t vary with the amount of time the shutter is open. (http://www.kenrockwell.com/tech/fireworks.htm)

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hallo Kai,

      das mit den stinkenden Feuerwerken bei euch kann ich nachvollziehen, bei uns gibt’s solche Spektakel seltener. Das letzte Feuerwerk hatte ich 2013 (Stadtfest Vlotho) fotografiert, seither gibt’s dort auch keins mehr. Ich wollte einfach mal sehen, wie’s mit der M10 so gelingt.

      Hoffentlich ist bei der einen Rolle Portra, die ich mehr oder weniger zum Ausprobieren verschossen habe, was präsentables dabei. Mir geht es wie dir, ich möchte mal wieder mehr analog machen (trotz der M10, die ich wirklich mag).

      Am Denkmal wird übrigens zur Zeit mächtig umgebaut (nicht das Denkmal, aber unterhalb, neue Gastronomie). Nicht so fotogen zur Zeit, daneben stehen zwei Kräne.

      Liebe Grüße,

      Claus

  4. Jolomy sagt:

    Das letzte Bild mit dem bunten Fahrgeschäft hinter der blauen Brücke ist prima gelungen! Die zehn Sekunden Belichtungszeit waren vermutlich dem im Wasser gespiegelten Vollkreis geschuldet, oder?
    Bin gespannt, wie der Kodak Portra 160 solche hohen Kontraste im Vergleich zum CMOS Sensor bewältigt …

    • Claus SassenbergClaus Sassenberg sagt:

      Hallo Jürgen,

      richtig, die zehn Sekunden hatten diesen Grund. Was den Kodak Portra betrifft: Da bin ich auch gespannt, habe tatsächlich die identische Aufnahme damit gemacht. Mal sehen…

      Schönen Sonntag,
      Claus

    • Kai sagt:

      Hier mal eine Nachtaufnahme, die ich mit dem Portra 160 im letzten Jahr gemacht habe:
      http://weites.land/eutin/
      Und as ist noch nicht einmal ein besonderer Scan, aber ich finde, er kommt mit Kontrasten super zurecht. Allerdings ist er wohl auch für die digitale Weiterverarbeitung optimiert. Ich finde, das merkt man sogar schon im Vergleich zum Kodak Ektar.
      Was ich beim Portra auch toll finde, ist der Umgang mit unterschiedlichen Lichtern.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2017 - Messsucherwelt

Powered by WordPress - Built by ThemeShift