M-Files (11): Zeiss Distagon ZM – Liebe auf den ersten und den zweiten Blick

Sep. 26, 2021 by

Die Messsucherwelt jenseits von Leica zu erkunden – das war die Idee der M-Files. Natürlich decken die bisher erschienenen zehn Folgen nicht alles ab. Gerade die ZM-Objektive von Zeiss sind noch ein weites Feld. Prominente Vertreter darauf sind die beiden

Die M-Files, Teil 8: Die Minolta CLE

Apr. 15, 2021 by

Von Jörg-Peter Rau Das unterschätzte Innovationspaket: Minolta CLE mit 40/2, 28/2.8 und 90/4 Die Bessas, die Zeiss Ikon, die Konica Hexar RF, die Rollei 35 RF, dann auch noch die Leica CL… die ganze nicht-Leica-M-Messsucherwelt ist damit abgedeckt. Die ganze

Die M-Files, Teil 6: Der Messsucher-Sonderling: Die Bessa T

Mrz. 20, 2021 by

Von Jörg-Peter Rau Der Messsucher-Sonderling: Bessa T mit Voigtländer-Objektiven 35/2.5 und 15/4.5 Ich finde kein besseres Wort – die Bessa T ist wirklich ein Sonderling unter den neueren Messsucherkameras, und unter denen M-Bajonett umso mehr. Als erste Bessa mit M-Anschluss

Die „M-Files“, Teil 5: Zeiss Ikon

Mrz. 7, 2021 by

Von Jörg-Peter Rau Zeiss Ikon – Design trifft auf Qualität, Moderne trifft auf Tradition. Oder: Liebe auf den zweiten Blick Ich muss zugeben – bisher haben sich die „M-Files“ ein wenig angefühlt wie ein trauriger Rundgang durch das Museum der

Die Plaubel Makina 67 – Industriedesign, zu schade fürs Museum

Jun. 1, 2020 by

Liebe Leser, ihr müsst jetzt ganz stark sein! Schon wieder ’ne Mittelformat-Kamera (och, nöööö!). Aber nicht irgendeine! Die Plaubel Makina 67 ist wie eine mutierte Zeiss Super-Ikonta, die mit Superman zusammen den Planeten Krypton verliess und unter der gelben Sonne

Super Ikonta – Alter Falter!

Nov. 3, 2019 by

Mit dem letzten Beitrag habe ich ja ganz schön was losgetreten… aber vielen Dank für die zahlreichen Kommentare, die mir versicherten, dass eine Firma halt mit der Zeit gehen muss und ich doch Vertrauen haben solle, dass Leica schon nicht

Die Messsucher-Kameras von Leica

Feb. 22, 2018 by

Luke Skywalker: „What a piece of junk!“ Han Solo: „She may not look like much, but she got it where it counts!“ Star Wars, Episode IV (1978) Neue Seite im Menü: „Die M-Leicas„ Der vorausgehende Beitrag sollte durch die beigefügten

Leica M3 – Die Rückkehr des Königs

Nov. 21, 2017 by

‚Forth now, and fear no darkness!‘ Théoden in J.R.R. Tolkien’s „The Return of the King“ Visit Macfilos for an English version of this article. Die erste analoge Leica, die ich mir vor Jahren angeschafft hatte, ist eine M3 aus dem Jahr

Leica M10 und Q: Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft…

Apr. 3, 2017 by

„I think this is the beginning of a beautiful frienship“, sagte Rick in Casablanca. Das Gleiche kam mir in den Sinn, als ich die beiden Kameras beim diesjährigen Konzert der Musikschule Porta benutzte. Nun ist die Kombination M+Q ein alter

Kristall-Kugel: Was man von einer neuen Leica M erwarten kann

Mai. 9, 2016 by

Die gegenwärtige Leica M Typ 240 ist im Jahr 2012 vorgestellt worden und reif für eine Überarbeitung. Einige Experten erwarten, dass im Herbst auf der Photokina in Köln ein neues Modell präsentiert wird. Ich bin da nicht so sicher, ich wäre auch

Leica SL und Noctilux: Des Widerspenstigen Zähmung

Apr. 17, 2016 by

Das teuerste Leica-Objektiv, das f/0.95 Noctilux, zeigt gepaart mit der neuen SL seine volle Leistung. Es ist sozusagen eine „himmlische Verbindung“, um mal eine Phrase zu dreschen. Leicas lichtstärkste Festbrennweite ist kein Objektiv für alle Gelegenheiten. Der einzige, den ich kenne,

Leica M 262: Die Messsucher-Kamera geht „back to the roots“

Mrz. 20, 2016 by

  Mike Evans: Review der M 262    (hier der Original Artikel auf Macfilos) Aus verschiedenen Gründen ist die neue, abgespeckte Version der M, die M Typ 262 eine interessante Kamera. Wenn man sie als Indikator für die zukünftige Leica-Strategie

In München

Aug. 3, 2015 by

Auf unserem Rückweg vom Ossiacher See machten wir für zwei Tage in München Station. Beim betrachten der Bilder kommen mir echt Zweifel. Ist das wirklich das, was ich von München in Erinnerung habe? Der Rummel auf dem Marienplatz, dem Viktualienmarkt, der

Chillen in Kärnten…

Jul. 26, 2015 by

….war nur im See möglich. Bei Temperaturen von 30° – 36° blieb einem nur, abzutauchen, um seine Kerntemperatur von gefühlt 80° wieder auf ein erträgliches Mass abzusenken. Die andere Option war, möglichst weit hoch zu kommen. Auf dem Dobratsch z.B.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen